Das 5. Kill Turnier Österreich - Das Finale

Das ganz besondere Finale!

Beim Finale geht es um den Turniersieg! Hier geht es um den allerersten Platz! Zudem winken für die 3 ersten Plätze beim Finale auch noch attraktive Geldprämien, welche von den Sponsoren des Kill Turniers gestellt werden.

1. Platz 500 Euro
2. Platz 300 Euro
3. Platz 100 Euro

Doch bevor das Finale losging, erläuterte Henry Bodnik allen Finalisten und den vielen Zuschauern die Regeln vom Finale bei den Kill Turnieren.

Aus jeder Bogenklasse werden je nach Teilnehmerzahl die besten 3-5 Platzierten für das Finale qualifiziert. Aus dem Pool aller Finalisten werden dann die jeweiligen Final Paarungen per Los bestimmt!

Im eigentlichen Finale werden Bogen und Pfeile dann auf einem Tisch abgelegt. Die beiden Kontrahenten müssen dann bis zu diesem Tisch eine Strecke von ca. 100 Metern zurücklegen um Bogen und Pfeile aufzunehmen. Dann gilt es von der Schießlinie, welche nochmals ca. 10 Meter entfernt ist, vor seinem Kontrahenten einen Luftballon zu treffen, welcher im Kill Bereich eines 3 D Tieres angebracht ist!

Sollte innerhalb von 45 Sekunden keiner der beiden Teilnehmer den Luftballon treffen, scheiden beide aus!

Ein spannender und strategischer Wettkampf der unmittelbar vor den übrigen Turnierteilnehmern und Zuschauern ausgeführt wird. Hier hat man die Gelegenheit die Top Scorer des Turniers unmittelbar und live zu erleben.

Ab dem 2. Final Lauf ist dann kein Zeitlimit mehr vorgegeben.

 Mit der nachfolgenden Bilder Kollektion geben wir Euch einen Einblick in die zum Teil sehr intensiven und emotionalen Momente von unserem Finale beim 5. Kill Turnier Österreich auf der Stub Alm!

Das Finale - Bilder Slideshow

Es waren sehr dramatische Final Läufe bei denen so mancher Favorit, der noch in den Wertungsrunden die höchsten Punktzahlen geschossen hatte,  aus dem Rennen geworfen wurde.

So mußte sich Franz Harg in einem der Vorläufe dem späteren Super Final Teilnehmer Timo Döscher geschlagen geben. Franz Harg hatte mit seinem Bodnik Longbow und Holzpfeilen nicht nur die Traditional Bogenklasse gewonnen sondern zudem noch das höchste Punktergebnis des Turniers geschossen. Ein wahrhaft meisterlicher Bogenschütze der hier aus dem Finale ausschied!

Wer konnte den Luftballon als erstes "erlegen"!

Nur dieser eine alles entscheidende Schuss zählte!

Beim Super Finale standen sich letztendlich dann 3 Bogenschützen gegenüber um den 1. Platz zu ermitteln!

Timo Döscher, Peter Schweiger und Manfred Rupek standen am Start um den Lauf um den 1. Platz, den Turniersieg und der Prämie von 500 Euro zu starten. Timo Döscher war bereits sichtlich angeschlagen, da er sich beim vorherigen Lauf scheinbar die Wadenmuskulatur überlastet hatte. Timo hatte ja in seinem vorherigen Lauf für eine kleine Sensation gesorgt als er mit seinem kurzen Shrew Bow den Österreichischen Staatenmeister Franz Harg aus dem Finale geworfen hatte.

In einem dramatischen Lauf konnte Timo dann in diesem Super Finale dominieren und sicherte sich mit einem konzentrierten Schuß den 1. Platz und den Turniersieg beim 5. Kill Turnier Österreich!

1. Platz und Turniersieger: Timo Döscher 

Der Gewinner - Bilder Slideshow

Henry Bodnik Instinctive Archery

Alle Bogenkurse und jedes Seminar vermittelt jedem Bogenschützen auf intelligente Art und Weise den Umgang mit Pfeil und Bogen.

Instinktives Bogenschießen mit Henry Bodnik
FOLGE UNS

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden



© Copyright bodnikbows.com 2020. Alle Rechte vorbehalten. Website by dkwm marketing & bedesigned